Die elektronische Identität

Wichtig

Dieses Kapitel enthält das theoretische Konzept. Du solltest die Grundzüge verstehen, bevor du das EI-Konzept einsetzt.

Grundkenntnisse sind wichtig, damit

  • du deine Sicherheit auch korrekt bewerten kannst und nicht anderen blind vertrauen musst,
  • du deine Freunde auch überzeugen kannst, das Sicherheitskonzept ebenfalls einzusetzen.

Arbeite das Konzept daher gut durch, damit dir auch die wesentlichen Erweiterungen gegenüber dem klassischen X.509-Schema (das weiterhin Bestandteil der EI ist) klar sind. Wenn du das System nur einsetzt, musst du nicht alles durcharbeiten. Teile, die auf deinen Einsatz nicht zutreffen, kannst du überlesen und ggf. später nacharbeiten. Wenn du an der Entwicklung mitarbeiten möchtest, musst du aber schon mehr Wert auf das Verständnis der Theorie legen.

Wichtig

Die Elektronische Identität ist nichts grundsätzlich Neues, sondern eine Erweiterung des bekannten X.509-Schemas, d.h. gewissermaßen X.509 2.0

Das X.509-Zertifikatschema ist das, was hinter HTTPS und S/MIME steckt. Jeder nutzt es, und das Grundprinzip ist relativ unkompliziert, so dass es eigentlich jeder kennen sollte. Leider trifft das nur unzureichend zu. Die Kenntnis von X.509 1.0 ist jedoch notwendig, um X.509 2.0 = EI verstehen zu können. Wir werden die Version 1.0 aber nur kurz streifen - für einige Leser vielleicht zu kurz. Im Internet lassen sich aber schnell viele Seiten finden, auf denen das Prinzip erklärt wird.

Letzte Aktualisierung: 11.7.2017